Thiele-Neumann-Theater

Das thiele-neumann-theater ist ein Osnabrücker Theatertandem, bestehend aus den waschechten Wienern Regina Neumann und Helmut Thiele.

Beide waren von 1986 bis 1993 am Theater Osnabrück engagiert und haben schon damals mit Eigenproduktionen auf sich aufmerksam gemacht. Seither bietet das thiele-neumann-theater in Osnabrück und im Landkreis zahlreiche Bühnenprogramme an, die z. T. mit dem namhaften russischen Regisseur Valerij Persikov erarbeitet wurden. Zu den jahrelangen Erfolgsprogrammen zählen u. a. „Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen“, „Der Kontrabass“, „Gut gegen Nordwind“, „Kleine Eheverbrechen“ und „Ein Ehepaar erzählt einen Witz“.

Aktuell

Nach der Vorstellung „Kleine Eheverbrechen“ (18.3.2022) hat das Publikum für Ukrainische Flüchtlinge 180,00 € gespendet. Der Betrag geht an das Konto DE53 200 400 600 200 400 600 / service@aktion-deutschland-hilft.de. Wir danken.

Nächste Veranstaltung

Kontrabass-1-(Titel)

Do, 13.10./20:00

Der Kontrabass

Spitzboden in der Lagerhalle Osnabrück

Tragikomödie von Patrick Süskind mit Helmut Thiele

Was noch kein Komponist komponiert hat, das schrieb ein Schriftsteller, nämlich Patrick Süskind mit seinem abendfüllenden Werk für einen Kontrabassspieler.

cor/online-theater

Die Corona-Pandemie und die daraus folgende „kulturelle Quarantäne“ haben uns motiviert, mit digitalen Mitteln Ihnen, unserem Publikum, zu zeigen, dass es uns immer noch gibt und dass wir für Sie da sind – nun eben online.
Wir wollen Sie mitnehmen auf einen kleinen virtuellen Spaziergang durch Osnabrück, bei dem wir interessante Orte mit literarischen Texten verbinden.
Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns auf diesem digitalen Weg begleiten.

Aus dem Repertoire

Details erhalten Sie durch Klicken auf Stücktitel oder Fotos